Neulich…mit dem Feierabendbier im Zug

Als ich neulich am Abend am Bahnhof auf dem Zug wartete und noch die letzten Sonnenstrahlen, die ich den ganzen Arbeitstag über verpasst hatte, zu erhaschen versuchte, bot sich mir ein alltägliches Bild: Ein junger Mann in Arbeitskleidung wartete ebenfalls auf den Zug. Eine Bierdose in der Hand. Aha, dachte ich, ein Feierabendbier. Als wir dann aber im Zug sassen, holte er aus der Seitentasche seiner Arbeitshose noch ein solches Bier hervor und trank es genüsslich. Ein zweites Feierabendbier also. Mir gegenüber sass wiederum ein anderer Mann, etwas älter als der Seitentaschenarbeitshosenträger – ebenfalls mit einem Dosenbier in der Hand.

Nicht, dass ich nicht mal gerne etwas trinke. Aber an einem Montagabend gleich zwei Dosen Bier und auch noch im Zug runterspülen? Ich finde das etwas bedenklich, ehrlich gesagt. Im Zug habe ich ungefähr seit Teenagertagen keinen Alkohol mehr getrunken. Und das ist wohl fast mein halbes Leben her. Und an einem Wochentag Alkohol im Zug zu trinken, würde mir wohl nie in den Sinn kommen. Nicht, dass ich nicht zu Substanzabhängigkeiten neige (Tabak). Für mich hat Alkohol aber etwas Gesellschaftliches. Nicht, dass ich nicht auch schon ein Gläschen Wein alleine getrunken hätte, aber das mache ich schon lange nicht mehr. Wozu auch? Es wird ohnehin immer und überall getrunken. Ist man an einem Apéro, wartet der Wein, geht man Abendessen, trinkt man Wein, gibt es etwas zu feiern, stosst man mit einem Sekt oder Champagner an. Es gibt ständig Gelegenheiten, um anzustossen. Da muss ich doch nicht auch noch alleine trinken. Und das an einem Wochentag und auch noch in einem öffentlichen Verkehrsmittel.

Natürlich muss jeder selbst wissen, was er tut. Ich hätte mich aber gerne mit dem jungen Mann darüber unterhalten, ihn gefragt, ob er zuhause damit weitermacht? Ob das sein Abendritual ist? Ob er das jeden Abend so macht, weil er es eben schon immer so gemacht hat?

(Quelle Beitragsbild: http://7gebirge.de/2015/09/feierabendbier/)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s