Der Reiz des Unbekannten: Wieso will man eigentlich immer das, was man nicht hat?

Manchmal ist man völlig eingefahren und will etwas unbedingt. Und es ist möglich, dass man das jahrelang will und darauf hinarbeitet, bis man es hat. Und wenn man es hat, ist man eine Zeit lang zufrieden (und vielleicht sogar glücklich), bis man etwas Neues entdeckt, was einen dann reizt und was man dann unbedingt haben will. Nur manchmal kann man nicht alles haben (eigentlich meistens) und dann kommt das Dilemma: Lässt man etwas sausen, was man sich so lange ersehnt und gewünscht hat, nur um etwas Neues zu haben, von dem man allerdings gar nicht weiss, ob es einem denn gefallen würde, wenn man es hätte? Oder besinnt man sich vernünftigerweise darauf, was man endlich erreicht hat und gibt sich damit zufrieden? Weiterlesen

Advertisements

Gab es ein Leben ohne Smartphone?

Neulich ging mein neues iPhone kaputt, nachdem ich es zwei Monate gebraucht hatte. So weit, einigermassen so gut. Ich brachte es zur Reparatur und erhielt ein Android oder wie die Dinger heissen: So ein schwarzes Wanna-be-a-smartphone. Die sehen doch alle gleich aus – alle nicht iPhones sehen meiner Meinung nach gleich aus. Ich war am Boden zerstört. Weiterlesen

Worüber wir nicht reden: Suizid.

Die Einleitung sollte ursprünglich so aussehen: Aus aktuellem Anlass habe ich mich entschieden, über das Thema Suizid zu schreiben. Dann dachte ich aber: Der Anlass ist nicht so aktuell. Das Thema ist zwar omnipräsent, aber mein persönlicher Anlass liegt schon eine ganze Weile zurück und jährt sich. Um genau zu sein heute – heute zum zwölften Mal. Und vielleicht ist er deshalb eben auch immer aktuell, weil er für mich eine bedeutende Rolle in meinem Leben spielt. Spielte. Und wahrscheinlich immer noch spielt. Denn er hat Narben hinterlassen. Weiterlesen

Über eine kreative Schreibpause. Und über das Abschalten von der Arbeit.

Liebe Blogleser, liebe Kreativköpfe und Liebende des Wortes

Es ist jetzt schon eine Weile her, dass ich einen Beitrag gepostet habe. Aber es gibt mich noch und ich lebe. Um ehrlich zu sein, passiert gerade so viel in meinem Leben, dass ich gar keine Zeit finde, Texte darüber zu schreiben, wie ich mich über dieses oder jenes aufrege, wie mich jemand beeindruckt oder was mich beschäftigt. Was natürlich nicht heisst, dass ich mich nicht aufrege, dass mich Menschen nicht beeindrucken (und nerven) und dass mich dieses und jenes nicht beschäftigt. Weiterlesen

Fight for this love

Manche Lieder verbinden wir mit Lebensphasen, manche mit einem bestimmten Menschen und dann gibt es Lieder, die wir mit einer ganz bestimmten Situation verbinden, an die wir uns ganz genau erinnern können. Wir wissen, was wir damals gedacht, gefühlt haben, vielleicht erinnern wir uns auch noch an den Geruch, das Wetter usw. So ein Lied für mich ist „Fight for this love“ von Cheryl Cole.

Das Lied ist alt, ich weiss. Aber meine Erinnerung ist gewissermassen auch alt. Um genau zu sein, fast sieben Jahre alt oder älter. Das Lied kannte ich, ich mochte es sogar, ja, ich mag es heute noch. Ich finde die Botschaft schön. Es geht darum, dass die Liebe eben manchmal auch schwierig ist und man für die Liebe kämpfen soll. Weiterlesen

Anleitung: Wie man sich rar macht.

Habt ihr das auch schon erlebt: Ihr verabredet euch mit jemandem, findet ihn ganz nett, verabredet euch wieder (oder auch nur ein einziges Mal) und merkt dann, dass der Typ irgendwie ein Kotzbrocken ist. Oder ein emotional Taub-Blinder. Oder einfach todlangweilig. Ach, ja, mit den Langweiligen habe ich so meine Erfahrungen gemacht. Oder ein Narzisst – so von sich selbst geblendet, dass er euch dadurch völlig in seinen Schatten stellt (meint er)? Ein Typ, der eigentlich keinen anderen Menschen an seiner Seite erträgt, weil er sich selbst genügt, weil er der Beste ist, den es auf dieser Welt gibt? Oder ihr merkt, dass der Typ, mit dem ihr euch verabredet habt, irgendwie nicht ganz richtig tickt. Er fragt euch, ob ihr euch jemals mit Tara beschäftigt habt?  Kein Witz! Ich musste Tara erstmal googlen! Und ich weiss noch immer nicht, was das sein soll. Weiterlesen