It’s all about Sex – auch im Berufsleben

Sex sells: Ein Chef, der dir auf den Arsch schaut, wenn du dich umdrehst oder in dessen Kopf in eurem Vorstellungsgespräch schon ein Film abläuft; Kollegen, die dich anhimmeln oder anlächeln, als hätten sie noch nie eine Frau gesehen usw. Wir Frauen kennen diese Situationen und stehen meistens drüber. Das hier ist kein Text für Weicheier, keiner für Feministinnen, keiner über Belästigungen am Arbeitsplatz und ganz bestimmt keiner über die Leiden der emanzipierten Frau. Also: Nur weiterlesen, wenn ihr nicht ganz so zart besaitet seid. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Alte Liebe rostet nicht. Oder doch?

Wir haben uns lange nicht gesehen. Wirklich lange. Wir waren zwar immer wieder im Kontakt, aber gesehen haben wir uns schon lange nicht. Du wolltest mich immer wieder sehen, aber ich hatte das Bedürfnis nicht. Oder keine Zeit. Nein, ich glaube, ich hatte einfach keine Lust, dich zu sehen. Warum, weiss ich selbst nicht. Irgendwie war ich nie in der Stimmung oder war nie bereit, dich zu sehen. Keine Ahnung. Früher hättest du nur mit den Fingern schnipsen müssen und ich hätte Purzelbäume geschlagen. Heute ist das nicht mehr so. Nach langem hin und her habe ich dir zugesagt. Weiterlesen

Zwei Jahre

Zwei Jahre. Ist dir klar, dass wir uns vor zwei Jahren kennen gelernt haben? Seitdem hattest du jede Chance, jede Priorität. Du warst stets die Nummer eins. Meine Taube. Nie hätte ich dich für einen Spatzen hergegeben. Niemals! Du machtest mir immer wieder Vorschläge, wolltest mich sehen, mich treffen, mit mir sein; warst auch mit mir, bei mir. Die letzten zwei Jahre waren ereignislos. Unsere Momente beschränkten sich auf Tage – nie auf Nächte. Zwei Abende verbrachten wir gemeinsam. Und dennoch: Ein Blick von dir und ich bin dein. Dein. Weiterlesen

Wenn ich dir nichts mehr versprechen kann

Wir hatten eine Abmachung, über die wir immer wieder sprachen, ohne sie so richtig zu besprechen. Sie lautet: Ich will, aber ich darf nicht. Also eigentlich lautet sie: Du willst, aber du darfst nicht. Und meine heisst: Ich will, aber werde alles tun, um es zu verhindern – weil du mir viel bedeutest. Bis anhin ging das gut so. Jahrelang ging es so gut. Ich dachte immer, irgendwann würde alles abflauen. Ja, es hätte sich legen, beruhigen müssen. Es gab auch Zeiten, in denen ich dir weniger Beachtung schenken konnte. Aber das waren nur kurze Phasen. Womit das schlussendlich etwas zu tun hatte, weiss ich nicht, sonst würde ich „es“ herbeizaubern. Wir haben uns oft tief in die Augen geschaut und wir wussten: Wir wollen, aber wir dürfen nicht wollen. Und schon gar nicht etwas tun. Das kommt nicht in Frage. Weiterlesen

Diese eine gefährliche Anziehung

Was bleibt, wenn ein Vulkan ausgebrochen ist? Lava. Und die ist so heiss, dass sie alles aus dem Weg räumt. Das habe ich mit dir erlebt. Ich kannte das von früher – da gab es diesen einen, einen einzigen Fall, bei dem ich das Gefühl hatte, dass es jeden Moment explodieren könne und da explodierte es auch, aber mit dir, mit dir bin ich immer kurz davor und dann lassen wir die Eruption nicht zu. Verdammt! Weiterlesen