Warum nicht einmal nach Indien fliegen?

Um ehrlich zu sein, wollte ich nie nach Indien. Man hört ja so allerlei und warum sollte man in ein Land gehen, welches verschiedenen Risiken Rechnung trägt? Gut, vielleicht mag man das Kitzeln. Ich nicht. Indien stand also nie auf einer meiner Lebens-To-Do-Liste. Der Taj Mahal jedoch irgendwie schon. Nun hat es mich doch nach Indien verschlagen (weil es sich so ergeben hat und ich habe mich damit abgefunden: Dann geht’s diesmal halt nach Indien in die Ferien! Weiterlesen

Neulich: Das vermeintlich perfekte Bewerbungsgespräch

Neulich wurde ich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Ich weiss selber nicht, weshalb ich mich auf diese Stelle beworben hatte. Vermutlich aus Neugier. Ja, das wird es gewesen sein. Die Stellenausschreibung liess viele Fragen offen und grundsätzlich fand ich sie interessant, also bewarb ich mich darauf. Weiterlesen

Und was machst du so (beruflich)? Oder: Wie viel Lohn macht glücklich?

Immer die gleiche Frage. Immer die gleiche Leier. Immer werden wir nach unserem Beruf und Abschluss kategorisiert. Beurteilt. Interpretiert. Eingestuft, eigereiht, schubladisiert.

Was Menschen beruflich tun, scheint in unserer Gesellschaft viel über sie auszusagen. Es gibt wohl keine andere Kategorie, die mehr über Menschen aussagt als der Beruf oder die Tätigkeit oder der Abschluss. Je nach dem Gegenüber kann der eine oder andere Beruf oder Abschluss als gut (bewundernswert) oder schlecht (bemitleidenswert) interpretiert werden. Ich bin ja auch nicht anders. Auch ich habe „vorgefertigte“ Stereotypisierungen in meinem Kopf. Ich weiss genau, was ich generell über Lehrer, Ärzte, Anwälte, Parlamentarier, Künstler oder sonst wen denke. Und ich weiss genau, dass meine Stereotypisierung – zum Glück – oft von der Realität abweicht. Weiterlesen